Mythos und Legendesince 1980

Im Oktober 1980 öffnete Angie Reiter die legendäre "alte" Baumbar

Nach nur wenigen Tagen drehte sich das ganze Partygeschehen der Region um dieses Lokal. Der Anfang des Star-Aufgebotes, der die Baumbar so außergewöhnlich machen sollte, war Roy Black.  Es wurde ein Riesenerfolg und ein Startschuss! Von da an folgten Star auf Star. Klingende Namen wie: Falco, Bilgeri, Fendrich, Franco Andolfo, Percy Sledge, Middle of the Road, C. C. Catch, Georg Mc Grey und viele mehr.

Jährliche Höhepunkte waren die Hausbälle, die meist bis spät in die Morgenstunden dauerten.

Angie und Ihre Familie feilten ständig am Erfolg ihrer Baumbar und legten viel Herzblut und Leidenschaft in Ihre Baumbar.

So hört man immer noch von der alten Baumbar. Und fast jeder „ältere Pinzgauer“ hat wohl seine eigene Story der guten alten Zeit in der Baumbar. Die Legende Baumbar blickt auf eine lange Geschichte als innovative Discothek im Ortzentrum von Kaprun (Alpenhaus Kaprun) zurück.  In der Baumbar traf und trifft sich alles, was Rang und Namen hat. 




Die heißeste Nacht - 23. April 1988

Es sollte wohl die heißeste Nacht seit der Eröffnung der Baumbar werden. In der Nacht des 23. April 1988 brannten große Teile der Baumbar ab. Erst in den Morgenstunden konnten die letzten Glutnester gelöscht werden.

DIE BAUMBAR LAG IN SCHUTT UND ASCHE.

Es begannen nun traurige Monate für Angie und die Baumbar Familie. Sie übernahm ein Lokal in Uttendorf am Badesee, um ihr Team zu beschäftigen, welches ihr jahrelang die Treue gehalten hatte. Angie gab den Traum Baumbar nie auf und arbeitete unterdessen schon an der neuen Baumbar. Leider verzögerte sich der Neuaufbau noch hinaus, und so übernahm die Powerfrau den „Kuhstall“ – welchen Sie mit ihrem „Baumbar-Prinzip“ weitergeführte.

   

Die neue Baumbar wurde eröffnet (am jetzigen Standort)

Natürlich war das Opening ein bislang im Pinzgau noch nie dagewesenes Show-Programm, verbunden mit einer Riesen-Party. 

Nino de Angelo, Franco Andolfo, Thomas Forstner sowie Peter Cornelius sorgten für viel Stimmung. 

Sportgrößen wie Ulli Maier, Toni Sailer, Karl Schranz, Peter Seisenbacher und Andi Felder kamen, um Angie zu gratulieren.

Die Baumbar war zurück - durchtanzte Stunden und Nächte bei

„Angie, Mutter Reiter“ waren wieder Wirklichkeit. 

   

Von diesem Tag an ging es wieder steil bergauf mit der Baumbar.
Wie in den guten alten "Baumbar"-Tagen konnte man Stars bewundern und ausgelassen feiern.
  


  

Oktober 2015 – Eine neue Ära beginnt
Die Legende lebt weiter

Nach 35 Jahren übergab Angie Reiter die Führung an drei junge Kapruner, Matthias, Hörbi und Joshi!
„Zurückblickend auf die Tradition, erschaffen wir die Zukunft.“


     




2019 - Baumbar 2.0

Nach 1,5 Jahren Planungsphase wurde im April 2019 mit der großen Bauphase begonnen!

Am 26. Oktober eröffnete die Baumbar wieder für alle Freunde und Gäste.
Die Baumbar ist in der Region die angesagte Party-Location! Hier wird die Nacht zum Tag gemacht! Live Acts und DJs mit MEGA Beats sorgen für Stimmung. Was vielleicht nicht jeder Disco-Queen und jedem Nachtschwärmer auf Anhieb bekannt sind, sind die Angebote des Restaurants Baumbar.

Gut essen, trinken, feiern, tanzen - all das ist hier möglich!


     

  • Baustart: 21. April 2019
  • Bauende: 23. Oktober 2019 - 126 Werktage Bauzeit
  • Bruttogeschoßflächen Bestand: 539 m²
  • Bruttogeschoßflächen Neubau:  425,42 m²
  • Bruttogeschoßflächen SUMME:   964,42 m²
  • Neubau Gründung auf 65 Pfählen mit 15 bis 19 m Tiefe
  • Ca. 430 m3 Beton verbaut
  • Ca. 610 m2 Estrich neu eingebaut bzw. ergänzt
  • Dachfläche Bestand saniert – ca. 850 m²
  • Dachfläche neu – ca. 300 m²
  • Dachglasfläche Arena - Apre Ski ca. 55 m2 zum Öffnen
  • Dachstuhl neu 575 m²

  • Schalung außen neu 150 m²
  • Ca. 635 m2 Wand und Bodenfliesen neu
  • Ca. 200 m2 Natursteinverkleidungen
  • 312 m Kupferrohre (Kühlleitungen)
  • Sandstrahlen innen ca. 1700 m²
  • Sandstrahlen außen ca. 300 m²
  • Energieleitungen: 11,583 km
  • Lautsprecherleitungen: 2,75 km
  • Datenleitungen: 10,965 km
  • LED-Streifen: 1,052 km
  • Beleuchtungskörper: 196 Stk
Diese Webseite verwendet Cookies.
Indem Sie ohne Veränderungen Ihrer Standard-Browser-Einstellung weiterhin diese Seite besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.